Projektübersicht

Beatbox den Chor! Für sein nächstes Konzert braucht vocability mehrere Ensemblemitglieder, die beatboxen können. In Workshops sollen dazu Techniken der Vocal-Perkussion erlernt werden. Für das Konzert wird technische Ausstattung benötigt.

Kategorie: Kunst und Kultur
Stichworte: workshop, Beatbox, Chor, Konzert, a cappella
Finanzierungs­zeitraum: 09.10.2018 09:35 Uhr - 10.01.2019 19:30 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

A cappella Pop, wie vocability ihn singt, ist ohne Vocal-Perkussion unvollständig. Jemand mit diesem Können fehlt momentan. Für das nächste Konzert in Bielefeld möchte der Chor mehrere Sängerinnen und Sänger dazu befähigen, als Beatboxer oder auch als Beatboxerin im Chor zu agieren. Traditionell wird die Rolle des „Mundschlagzeugs“ oft mit nur einem Sänger besetzt. Das möchten wir ändern!

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Vocability möchte im Sommer 2019 in Bielefeld ein Konzert geben, bei dem wechselnde Ensemblemitglieder als Beatboxer den Sound des Chores vervollständigen.
Ausdrücklich wünschen wir uns auch Frauen, die als „Mundschlagzeug“ den Groove des Chores bereichern!
Damit dies gelingt, sollen Ensemblemitglieder in Workshops mit einem erfahrenen Vocal-Perkussionisten erforderliche Techniken erlernen und bei der Chorarbeit anwenden. Interessierte Sängerinnen und Sänger der Region sind zur Teilnahme am Workshop eingeladen, sofern sie uns unterstützen, das entsprechende Dankeschön auswählen und dieses Crowdfunding-Projekt erfolgreich abgeschlossen wird!

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

A cappella Pop ist aus der heutigen Kulturlandschaft nicht mehr wegzudenken. Dennoch ist es für den Chor schwer diese Kunst zu pflegen, denn schon die Suche nach einem geeigneten Probenraum zeigt sich bisher als unlösbares Problem. Vocability ist aus einem Seminar der Uni Bielefeld hervorgegangen und hat immer noch einen großen Anteil studierender Ensemblemitglieder. Da der Chor sich durch Mitgliedsbeiträge selbst finanziert, ist das Budget sehr begrenzt. Derzeit fehlen Beatboxer in den Reihen des Ensembles und der Chor kann sein Repertoire nicht vollständig darbieten. Nur mit Unterstützung kann der Chor es schaffen die notwendigen Techniken zu erlernen, um ein angemessenes Konzert geben zu können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung des Projekts führt der Chor Workshops für Ensemblemitglieder und Gäste durch um Beatboxen zu lernen und gibt im Sommer 2019 ein Konzert in Bielefeld. Die Unterstützung wird ebenfalls dazu verwendet, benötigte Ton-Technik zur Verfügung zu stellen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Mein Name ist Petra Ewers. Ich stehe hinter dem Projekt als Frau der ersten Stunde, denn seit der allerersten Probe an der Uni Bielefeld singe ich im Chor. Im Zuge der Gründung des gemeinnützigen Vereins im Sommer 2016 bin ich in die Organisation des Chores eingetaucht und gebe mein Herzblut dafür.