Projektübersicht

Mit Start des Videos werden hierzu notwendige Daten an YouTube und Google gesendet. Details stehen in unserer Datenschutzerklärung.

Stimmt es, dass Theater verbindet ?
Nach der sechsten Produktion in Folge, kann die Bürgerbühne Gütersloh mit voller Überzeugung sagen: JA !
Seit der Gründung der Bürgerbühne in 2016 haben es über 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen 12 und 75 Jahren, Menschen aus über einem Dutzend Nationalitäten (und bereits über tausend Zuschauer) erfahren können: Ob integrativ, generationsübergreifend oder international, alle werden es bestätigen, Theater verbindet !

Kategorie: Kunst und Kultur
Stichworte: Geschichte, Kultur, Bürgerbühne, Theater, Kunst
Finanzierungs­zeitraum: 02.04.2019 08:07 Uhr - 25.06.2019 00:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Juli 2019-Juli 2020

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Bürgerbühne Gütersloh möchte als "Bühne für Bürger" die integrative Kraft von Theater nutzen und Menschen aus den unterschiedlichsten sozialen Zusammenhängen und gesellschaftlichen Klassen zu gemeinsamen generationsübergreifenden Projekten einladen.
Das Theater dient als Plattform zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen und als Forum zum Austausch zwischen Darstellern und Zuschauern sowie zwischen den Menschen der Gesellschaft ganz allgemein.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Alle die Lust haben sich auszuprobieren, neue Erfahrungen zu sammeln, neue Menschen kennen zu lernen und spannende Projekte auf die Bühne zu bringen.

http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/guetersloh/Buergerbuehne-beeindruckt-mit-Urauffuehrung--6fa21508-0795-4dff-ac9f-abff40440a31-ds

http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/guetersloh/Ueber-Vaeter-Besuch-bei-der-Buergerbuehne-96e78572-6589-404b-845b-dce6161bc13a-ds

http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/guetersloh/Ideenreicher-Macher-der-Buergerbuehne--107d4923-92d6-459d-a9ee-6141c646116e-ds

https://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/20957070_So-war-die-erste-Produktion-der-und-bdquoBuergerbuehne-und-ldquo-im-Guetersloher-Theater.html

http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/guetersloh/Jeder-erlebt-seine-persoenliche-Odyssee-2ed49093-779a-4028-81aa-2db1485e2fd1-ds

https://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/20954549_Auftakt-der-Buergerbuehne-in-Guetersloh.html

http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/guetersloh/Buergerbuehne-feiert-Premiere-mit-Warten-2a480bf0-4a2a-4a98-a582-f3a8afdf5132-ds

https://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/20755194_Fluechtlinge-treffen-Buerger-in-einem-Theater-Workshop.html

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Damit möglichst viele Menschen an Projekte der Bürgerbühne Gütersloh teilnehmen können...
Damit möglichst viele Bürger das Theater für sich entdecken können...
Damit möglichst viele Zuschauer erfahren, dass Theater nicht auf einen elitären Zirkel begrenzt ist, sondern gelebte Bürgerkultur, und zwar zugänglich für alle...

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird ausschließlich für die Finanzierung der Theaterprojekte der Bürgerbühne Gütersloh verwendet (professionelle Regie, Requisiten, Bühnenbild, administrativen Kosten).
Falls das nächste Projekt der Bürgerbühne überfinanziert wird, wird das Geld in das nächste geplante Projekt investiert.
Es wird jedes Jahr ein neues Projekt mit neuen Teilnehmern gestartet, damit immer wieder neue Menschen das Theater spielen für sich entdecken können.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter der Bürgerbühne Gütersloh steckt ein kleines Team von Gütersloher Theaterenthusiasten, die Theater als Plattform zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen und als Forum zum Austausch verstehen.
Als erste Inszenierung der „Bürgerbühne“ wurde 2016 „Besuch bei Mr. Green“ von Jeff Baron erfolgreich aufgeführt. 2017 wurde das selbst kreierte Stück „Paarungen“ inszeniert. 2019 kam das Stück "Über Väter", ebenfalls selbst geschrieben, mit sehr großem Erfolg zur Uraufführung.
Parallel dazu fanden drei inklusive Projekte mit Flüchtlingen statt („Warten“, „Odyssee, Reise ins Ich“ und „Der Geizhals“).