Projektübersicht

Das DRK in Gütersloh sorgt aktiv für das Wohl der Menschen vor Ort. Im DRK-Wohnprojekt am Bahndamm in Rheda-Wiedenbrück möchten wir ein offenes Wohncafé mit Begegnungsküchen als lebendigen Treffpunkt anbieten, in dem soziale Kontakte geknüpft und Teilhabe an der Gemeinschaft gelebt werden kann. So wollen wir Vereinsamung und Isolation sowohl der Mieter als auch der Menschen in der Nachbarschaft entgegenwirken. Dafür brauchen wir Ihre Hilfe und aktive Unterstützung für dieses Projekt.

Kategorie: Wohlfahrtswesen
Stichworte: treffpunkt, soziale Kontakte, sozial-integratives Wohnen, Begegnungsküche, Wohncafe
Finanzierungs­zeitraum: 15.05.2019 10:04 Uhr - 09.08.2019 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Ende 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Das Wohncafé mit Begegnungsküchen im Wohnprojekt am Bahndamm, Rheda-Wiedenbrück wird von den Mitarbeitern des DRK in Zusammenarbeit mit bürgerschaftlich Engagierten organisiert. Das Zusammentreffen von vielen unterschiedlichen Menschen fördert die Entstehung und Entwicklung eines lebendigen Treffpunkts, in dem soziale Kontakte geknüpft und Teilhabe an der Gemeinschaft gelebt werden kann. Durch die offen gestaltete Innenarchitektur trägt schon das Raumkonzept dazu bei, dass Menschen sich besser "begegnen" können und wirkt so möglicher Vereinsamung und Isolation entgegen. Mit Ihrer Hilfe durch aktive Unterstützung dieses Crowdfunding-Projekts werden die finanziellen Mittel für die Realisierung der Küchenzeile in der Begegnungsküche und die Anschaffung von Esstischen und Stühlen bereitgestellt.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das DRK in Gütersloh hat sich zur Aufgabe gestellt, Menschen, die pflegebedürftig sind oder anderer Hilfen bedürfen darin zu unterstützen, ein Leben in größtmöglicher Selbstbestimmung zu führen. In unserem Wohnprojekt am Bahndamm in Rheda-Wiedenbrück, dass voraussichtlich Ende 2019 fertiggestellt wird, möchten wir den Menschen ein Wohncafé mit Begegnungsküchen anbieten, um zwischen den Bewohnern der Wohnanlage und den Bewohnern der nahen Umgebung Brücken zu schlagen und diese mit vielfältigen Angeboten zu festigen. Es soll schon durch die Innenraumgestaltung ein lebendiger Treffpunkt entstehen, der neben den Mahlzeiten weitergehende Kontakte und Aktivitäten – wie Betreuungs-, Unterstützungs- und Freizeitangebote ermöglicht und sozialer Isolation vorbeugt.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Begegnungsküche und das angestrebte Inventar ist zentraler Bestandteil der Esskultur der Menschen. Durch die offene Konzeption des Raums und den Übergang zum Wohncafé entsteht ein gesellschaftlicher Mittelpunkt zur Förderung der Teilhabe und als Ausgangspunkt für Angebote von weiterführenden Aktivitäten. Es entsteht ein gemütlicher Treffpunkt für die Bewohner, Mitarbeiter und Besucher des Wohnprojekts und den in der Nachbarschaft lebenden Menschen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld dient der Finanzierung von Küchenzeilen mit den dazu gehörenden Geräten sowie der Kücheneinrichtung, zu der Esstisch und Stühle gehören. Die beantragte Finanzierung ist nur ein Teilbetrag. Sollte wir mehr Geld erhalten als insgesamt benötigt, werden wir dieses Geld zur Realisierung von - aus den Begegnungsküchen entstehenden - weiterführenden Aktivitäten und Angeboten nutzen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das DRK im Kreis Gütersloh

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) im Kreis Gütersloh kümmert sich mit elf DRK-Ortsvereinen – unterstützt durch den DRK Kreisverband Gütersloh e. V. – im DRK-Zentrum an der Kaiserstraße aktiv um die Menschen vor Ort. Sicher kennen Sie unsere Sanitätsdienste bei Veranstaltungen, unseren Rettungsdienst oder unsere Ausbildung in Erster Hilfe. Darüber hinaus engagieren wir uns mit unseren sozialen Arbeitskreisen auch in Ihrem Heimatort. Einen besonderen Stellenwert haben unsere vielfältigen Aktivitäten und Angebote in der offenen Seniorenarbeit und der vielfach ausgezeichnete Hausnotrufservice bietet hilfsbedürftigen Menschen Sicherheit. In modernen, ambulanten DRK-Einrichtungen betreuen wir unter anderem Menschen mit demenziellen Erkrankungen in speziellen Wohngemeinschaften. Darüber hinaus bietet unser DRK Haus Ravensberg in Borgholzhausen liebevolle und professionelle Pflege und fürsorgliche Betreuung für Menschen mit einem hohen Pflegebedarf. Im Fokus des DRK Haus Ravensberg steht die Hospiz- und Palliativarbeit. In
unseren barrierefrei ausgestatteten Wohnobjekten wie dem CARA VITA in Schloss Holte-Stukenbrock oder dem Henry-Dunant-Haus in Rheda-Wiedenbrück finden Senioren ein neues Zuhause. Die DRK-Kindertagesstätten kümmern sich um unsere Kleinsten im Alter von 4 Monaten bis zur Einschulung. Das Jugendrotkreuz (JRK) ist die erste Adresse für Kinder und Jugendliche, die sich sozial einbringen wollen. Zudem erfüllen wir ein breites Spektrum an sozialen Aufgaben, die vielen Menschen helfen und das Leben erleichtern.

Information:
Mitarbeiter: mehr als 1200 im Ehrenamt sowie rund 330 hauptamtlich Beschäftigte Angebotsspektrum: Alltagshilfen (Hausnotruf); Angebote für Menschen mit Behinderungen (Fahrdienst); Existenzsichernde Hilfen (Migration und Integration); Ehrenamt (Sanitätsdienste, Sozialer Arbeitskreis, Blutspende); Flüchtlingshilfe; Kinder, Jugend, Familie (Kindertageseinrichtungen); Kurse (Erste Hilfe); Suchdienst; Wohlfahrt und Sozialarbeit; Wohnen und Betreuung (Seniorenwohngruppen, stationäre Altenpflegeeinrichtungen)

Kaiserstraße 38,
33330 Gütersloh,
Fon: 05241 9886-0,
Fax: 05241 9886-17
www.drk-guetersloh.de,
info@drk-guetersloh.de